Zusatzstoffe in Lebensmitteln

Immer mehr Lebensmittel enthalten Zusatzstoffe die sich schädlich auf den menschlichen Organismus auswirken. Wie schädlich sind diese Gifte aus dem Supermarkt? Welche Arten von Lebensmittel Gift gibt es? Welche Nebenwirkungen entstehen durch den Verzehr von Fertigprodukten und den darin enthaltenen Lebensmittelgiften? Die geläufigsten und meist verwendeten Lebensmittel Gifte sind Glutamat (E621), Aspartam (E951), Fluorid, Acrylamid, Natriumnitrit (E249; E250; E251; E252) und Farbstoffe (z.B. E102, E123, E129, E180). Aber auch in Kräutertees und unreifen Obst und Gemüse können sich giftige Stoffe befinden. Also Augen auf beim Kauf und Konsum von Lebensmitteln.


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.


Hinweis:

Der Inhalt dieses Blogs dient lediglich der Information und dem Erfahrungsaustausch. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bei ein paar Stoffen ist der wissenschaftliche Beweis über eine schädigende Wirkung noch nicht erbracht.

Wir übernehmen keine Haftung für die bereitgestellten Informationen. Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.


Fluorid in grünem Tee


Gesundheitsschädliches Fluorid in Tee



Abhängig von der Ziehzeit und Menge, enthält grüner Tee eine hohe Menge des gesundheitsschädlichen Fluorids. Gemäß Untersuchungen des deutschen Teeverbandes wurden Studien aus Japan zitiert bei denen 0,5 – 0,8 mg/Liter bei grünem Tee und 0,5 – 2,0 mg/Liter bei schwarzen Tee, festgestellt wurden. Auch geringe Mengen des Giftes Fluorid können zu Gesundheitsstörungen führen. Wenn man davon ausgeht, dass man Fluorid ebenfalls durch Mineralwasser und Zahnpasta tagtäglich zu sich nimmt, so ist die gesundheitlich bedenkliche Dosis schnell erreicht.

Nebenwirkungen von Fluorid


Bei einem regelmäßigen Fluoridkonsum kann es zu schwerwiegenden Gesundheitsstörungen kommen. Die Nebenwirkungen bei einer regelmäßigen Fluorid Einnahme (durch Zahnpaste Trinkwasser, grünen Tee, schwarzen Tee) sind u.a.
  • Kreislaufstörungen, Schwäche
  • Erbrechen
  • Übelkeit
  • Atemnot
  • Herzrhythmusstörungen
  • Magen- Darmbeschwerden
  • Herzschwäche
  • Blutarmut
  • Gelenkarthrose.
  • erhöhte Krampfneigung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen